Sigmund Knoch

Ministerialbeamter

* 30. Juni 1881, ✝ 20. Januar 1945
1908 Dr. jur.,
1912 - 1914 Bezirksamtsassessor beim Bezirksamt Laufen,
1919 - 1923 Bayerischer Vertreter beim Reichskommissar für die besetzten rheinischen Gebiete,
1921 Regierungsrat Erster Klasse,
1926 Referent beim (wiedererrichteten) Reichskommissar für die besetzten rheinischen Gebiete,
1932 im Staatsministerium des Äußern,
1933 Oberregierungsrat,
1934 Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Knoch, Sigmund, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 06.10.2015)
Lilla, Joachim, Knoch, Sigmund, in: Ders., Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, in: verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de (abgerufen am 06.10.2015)
Pohl, Karl Heinrich, Bayern contra Stresemann. Die Aktivitäten des Gesandtschaftsrates Dr. Knoch, die besetzten bayerischen Gebiete und die bayerische Sicherheitspolitik, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte 42 (1979), S. 351 - 368, in: periodika.digitale-sammlungen.de (abgerufen am 06.10.2015)
VIAF: 13053306
Empfohlene Zitierweise: Sigmund Knoch, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/18088. Letzter Zugriff am 27.11.2022.