Georg Pfeilschifter

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 13. Mai 1870, ✝ 2. August 1936
29.6.1894 (abweichend: 29.7.1894) Priesterweihe,
1900 - 1903 außerordentlicher Professor für Kirchengeschichte und Patrologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Freising,
1903 - 1917 ordentlicher Professor für Kirchengeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,
1917 - 1936 ordentlicher Professor für Kirchengeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Pfeilschifter, Georg, in: Ludwig-Maximilians-Universität München. Katholisch-Theologische Fakultät. Geschichte der Fakultät. Professoren und Professorinnen seit 1826, in: www.kaththeol.uni-muenchen.de (abgerufen am 01.08.2016)
Wolf, Hubert, Pfeilschifter, Georg, in: Neue Deutsche Biographie 20 (2001), S. 329 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 13.09.2015)
Bruch, Rüdiger vom, Pfeilschifter, Georg, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 584, in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 30.03.2017)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1936 (Stand vom 1. Februar 1936), München o.J. [1936], S. 56, 192.
VIAF: 64751127
Empfohlene Zitierweise: Georg Pfeilschifter, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/16085. Letzter Zugriff am 12.08.2022.