Giuseppe Pizzardo

Katholischer Geistlicher der Diözese Albano

* 13. Juli 1877, ✝ 1. August 1970
Studium an der Gregoriana, am Sant' Apollinare und an der Päpstlichen Diplomatenschule in Rom,
1903 Priesterweihe,
1909 Sekretär der Nuntiatur in München und Päpstlicher Privatkämmerer,
1912 Minutant in der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten,
1920 Untersekretär in der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten,
1921 Substitut in der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten,
1929 Sekretär in der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten,
1930 Titularerzbischof von Cyirrhus und Titularerzbischof von Nikäa,
1937 Kardinalpriester,
1939 Präfekt der Seminar- und Universitätskongregation,
1948 Kardinalbischof,
1948 - 1966 Bischof von Albano,
1951 - 1959 Sekretär des Heiligen Offiziums,
1968 Präfekt der Studienkongregation.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Anger, Gunnar, Pizzardo, Giuseppe, in: BBKL, Bd. 28: Ergänzungen 15, Nordhausen 2007, Sp. 1268 - 1272, in: www.bbkl.de (abgerufen am 06.10.2015)
Pizzardo, Giuseppe, in: The Hierachy of the Catholic Church. Current and historical information about its bishops and dioceses, in: www.catholic-hierarchy.org (abgerufen am 06.10.2015)
VIAF: 39473515
Empfohlene Zitierweise: Giuseppe Pizzardo, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=16013. Letzter Zugriff am 25.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.