Alba de Ambrosis

Don-Bosco-Schwester

* 24. Dezember 1887, ✝ 1964
1905 Eintritt in die Kongregation der Don-Bosco-Schwestern,
1914 Ewige Gelübde,
Erzieherin, später Oberin in einem Heim für Kriegswaisen,
1922 Gründung der ersten Niederlassung der Schwestern Don Boscos in Deutschland in Essen-Borbeck,
1946 - 1954 Provinzoberin von Deutschland und Österreich,
1954 - 1960 Provinzoberin von Österreich,
1960 Provinzoberin der Provinz Emiliana.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Lumer, Theresia, Die Chronik. Bericht eines gemeinsamen Weges von 1922–1954. Gründung einer Gemeinschaft der Don Bosco Schwestern in Essen-Borbeck und deren Ausbreitung im deutschsprachigen Raum, Rottenbuch 1995, S. 8, in: www.donboscoschwestern.net (abgerufen am 29.07.2020)
Hödl-Notter, Isabella, Don Bosco Schwestern, in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 29.07.2020)
Empfohlene Zitierweise: Alba de Ambrosis, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=12583. Letzter Zugriff am 04.12.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.