Franz Xaver Geßl

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 6. August 1857, ✝ 4. September 1922
1878 Studium der Theologie und Philosophie in Freising,
29.6.1883 Priesterweihe,
27.8.1883 Zweiter Kaplan in München-Giesing,
14.2.1885 Zweiter Kaplan in München-Haidhausen,
17.11.1886 Vierter Kooperator bei Sankt Peter in München,
19.7.1890 Dritter Kooperator bei Sankt Peter in München,
16.12.1891 Zweiter Kooperator bei Sankt Peter in München,
24.5.1892 Erster Kooperator bei Sankt Peter in München,
5.7.1894 Pfarrer in Baumburg,
23.6.1902 Stadtpfarrer in Rosenheim,
1911 Königlicher Geistlicher Rat,
13.12.1917 Domkapitular in München.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1916. Mit einer Chronik des Jahres 1915, München o.J. [1916], S. 292.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für die Jahre 1919 und 1920. Mit einer Chronik des Jahres 1918, München o.J. [1919], S. XV.
Geßl, Franz Xaver, 1857- 1922, in: Nesner, Hans-Jörg, Das Metropolitankapitel zu München (seit 1821), in: Schwaiger, Georg (Hg.), Monachium sacrum. Festschrift zur 500-Jahr-Feier der Metropolitankirche Zu Unserer Lieben Frau in München. Bd. 1: Kirchengeschichte, München 1994, S. 475 - 608, hier: S. 551 f.
Empfohlene Zitierweise: Franz Xaver Geßl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/10043. Letzter Zugriff am 24.02.2024.