Adalbert Mayer

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 25. April 1887, ✝ 17. Mai 1963
29.6.1911 Priesterweihe,
8.7.1911 Koadjutor in Garmisch,
23.8.1913 Hilfspriester in München-Neuhausen bei Mariä Himmelfahrt,
6.5.1916 Kurat in München bei Sankt Johann Nepomuk,
12.10.1922 - 1.4.1923 Ordinariatsregistrator,
12.10.1922 Höck'scher Benefiziat in München bei Sankt Peter,
30.6.1933 kurzzeitige Inhaftierung.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950], S. 224.
Mayer, Adalbert, in: Hehl, Ulrich von / Kösters, Christoph / Stenz-Maur, Petra / Zimmermann, Elisabeth (Hg.), Priester unter Hitlers Terror. Eine biographische und statistische Erhebung, Bd. 1, 4., durchgesehene und ergänzte Auflage, Paderborn u.a. 1998, S. 956.
Empfohlene Zitierweise: Adalbert Mayer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=09394. Letzter Zugriff am 22.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.