Theophil Wurm

Evangelischer Geistlicher

* 7. Dezember 1868, ✝ 28. Januar 1953
1920 Mitglied des Landtages des Volksstaates Württemberg für die Württembergische Bürgerpartei (Ableger der DNVP),
1929 - 1949 Kirchenpräsident,
1933 Landesbischof,
1945 - 1949 Vorsitzender des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Wurm, Theophil, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 22.08.2016)
Seidel, Jürgen, Wurm, Theophil, in: BBKL, Bd. 14: Wolfram von Eschenbach – Zuygomalas, Theodosios, Ergänzungen 1, Herzberg 1998, Sp. 189-192, in: www.bbkl.de (abgerufen am 22.08.2016)
Wurm, Theophil, in: Gedenkstätte deutscher Widerstand. Biografien, in: www.gdw-berlin.de (abgerufen am 22.08.2016)
Wurm, Theophil, in: leo-bw. Landeskunde entdecken online, in: www.leo-bw.de (abgerufen am 22.08.2016)
Wurm, Theophil, in: Widerstand?! Evangelische Christinnen und Christen im Nationalsozialismus, in: de.evangelischer-widerstand.de (abgerufen am 22.08.2016)
VIAF: 72187296
Empfohlene Zitierweise: Theophil Wurm, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=09224. Letzter Zugriff am 28.06.2022.