Oskar Thaler

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 11. November 1905, ✝ 9. Dezember 1958
29.6.1929 Priesterweihe,
16.7.1929 Kaplan bei Sankt Andreas in München,
29.11.1933 in sogenannter Schutzhaft,
24.1.1934 Verurteilung zu drei Monaten Gefängnis,
1.5.1934 Kaplan bei Heilig Kreuz in München-Forstenried,
1.2.1935 Kaplan in München-Thalkirchen,
1.6.1938 Katechetenkaplan bei Sankt Sebastian in München.
Quellen und Literatur:
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 68, 261.
Thaler, Oskar, in: Hehl, Ulrich von / Kösters, Christoph / Stenz-Maur, Petra / Zimmermann, Elisabeth (Hg.), Priester unter Hitlers Terror. Eine biographische und statistische Erhebung, Bd. 1, 4., durchgesehene und ergänzte Auflage, Paderborn u.a. 1998, S. 986.
Empfohlene Zitierweise: Oskar Thaler, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/09126. Letzter Zugriff am 12.08.2022.