Georg Goebel

Katholischer Geistlicher

* 1900, ✝ 1965
1926 Priesterweihe in Breslau,
1931 Diözesan-Caritasdirektor im Bistum Jassy in Rumänien,
1941 Pfarrer in Rosenthal in der Grafschaft Glatz,
1946 bei der Katholischen Osthilfe in Lippstadt,
1951 Pfarrvikar in Kierspe,
1953 Pfarrvikar in Werdohl-Eveking,
Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Hirschfeld, Michael, Katholisches Milieu und Vertriebene. Eine Fallstudie am Beispiel des Oldenburger Landes 1945-1965, Köln / Weimar / Wien 2002, S. 96.
Adenauer, Evelyne A., Das christliche Schlesien 1945/46. Wie die Erzdiözese Breslau und die Kirchenprovinz Schlesien der Evangelischen Kirche der altpreußischen Union endeten und in Schlesien polnische katholische Apostolische Administraturen eingerichtet wurden, Berlin 2014, S. 213.
VIAF: 80280680
Empfohlene Zitierweise: Georg Goebel, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08841. Letzter Zugriff am 11.08.2022.