Hans-Heinrich Herwarth von Bittenfeld

Diplomat, Beamter

* 14. Juli 1904, ✝ 21. August 1999
26.4.1927 Einberufung in den Auswärtigen Dienst,
16.3.1931 - 24.8.1939 Diplomat in der Botschaft in Moskau,
25.8.1939 - 1945 Militärdienst,
15.11.1945 Angestellter in der bayerischen Staatskanzlei,
1.8.1946 Oberregierungsrat,
September 1946 Regierungsdirektor,
6.9.1949 Abordnung in das Bundeskanzleramt,
1.10.1949 Ministerialrat,
1.4.1950 Protokollchef in der Dienststelle für Auswärtige Angelegenheiten, später im Auswärtigen Amt,
22.11.1950 Ministerialdirigent,
19.4.1955 Botschafter in London,
6.9.1961 Staatssekretär und Chef des Bundespräsidialamts,
26.3.1965 - 25.2.1969 Botschafter in Rom.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Herwarth von Bittenfeld, Hans, in: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 26.06.2018)
Herwarth von Bittenfeld, Hans-Heinrich, in: Biographisches Handbuch des deutschen Auswärtigen Dienstes 1871-1945, Bd. 2: G-K, bearbeitet von Gerhard Keipert / Martin Kröger, Paderborn u.a. 2005, S. 291 f.
VIAF: 112633520
Empfohlene Zitierweise: Hans-Heinrich Herwarth von Bittenfeld, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08840. Letzter Zugriff am 02.10.2022.