Vinzenz Fuchs

Katholischer Geistlicher der Diözese Würzburg

* 23. Januar 1888, ✝ 19. Juni 1968
Dr.,
1910 Priesterweihe,
1910 - 1916 Kaplan in Rimpar und Aschaffenburg,
1914 - 1917 Sanitätsdienst in Germersheim und Aschaffenburg,
1916 - 1921 Katechet am Institut der Englischen Fräulein und Lehrer in Aschaffenburg,
1921 - 1926 Spiritual im Kloster Oberzell,
1926 - 1930 Spiritual am Priesterseminar in Würzburg,
1930 - 1932 Spiritual am Knabenseminar Kilianeum in Würzburg,
1932 - 1939 Professor an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Dillingen,
1938 Bischöflicher Geistlicher Rat der Diözese Augsburg,
1939 Domkapitular,
1945 - 1961 Generalvikar der Diözese Würzburg,
4.12.1947 - 31.12.1962 Mitglied im Bayerischen Senat,
1949 Päpstlicher Hausprälat,
1954 Dompropst,
1960 Apostolischer Protonotar.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Fuchs, Vinzenz, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 26.06.2018)
VIAF: 77489589
Empfohlene Zitierweise: Vinzenz Fuchs, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08837. Letzter Zugriff am 16.08.2022.