Franz Treppesch

Ministerialbeamter

* 14. Februar 1905, ✝ [unbekannt]
Dr. phil.,
1940 Heirat mit Silvia Georgii,
Mitglied der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“,
Internierung im Konzentrationslager Dachau,
1945 Leiter der Münchner Studentenorganisation,
1948 Mitarbeiter im Bayerischen Staatsministerium für Erziehung und Kultus,
Ministerialrat.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Studenten-Verzeichnis der Universität München vom Sommerhalbjahr 1936 (Stand vom 17. Juni 1936), München 1936, S. 42, in: epub.ub.uni-muenchen.de (abgerufen am 05.06.2017)
Stefani, Regine, Der Bildhauer Theodor Georgii 1883-1963. Biografie und Werkverzeichnis, Diss. phil., München 2013, S. 24, Anm. 101, in: edoc.ub.uni-muenchen.de (abgerufen am 06.09.2018) Franz Treppesch, in: Weiße Rose Stiftung e.V., in: Widerstandsgruppe Weiße Rose (Verhaftete Mitstreiter), in: www.weisse-rose-stiftung.de (abgerufen am 06.09.2018)
Treppesch, Franz, in: Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Deutsche Digitale Bibliothek, in: www.deutsche-digitale-bibliothek.de (abgerufen am 05.06.2017)
Weinmann, Josef, Treppesch, Franz, in: Egerländer biografisches Lexikon, Bd. 2: N-Z, Männedorf 1987, S. 68.
VIAF: 40155308
Empfohlene Zitierweise: Franz Treppesch, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08776. Letzter Zugriff am 11.08.2022.