Sigmund Freiherr von Pölnitz (Ordensname Winfrid von Pölnitz)

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Bamberg

* 28. September 1901, ✝ 23. April 1978
Sohn von Hieronymus Christoph Heinrich Freiherr von Pölnitz,
24.10.1925 Profess in der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München,
29.6.1928 Priesterweihe,
1929 Dr. phil.,
1929 - 1932 Direktor der Fürsorgeanstalt Rothenfeld,
1933 Stiftsbibliothekar in der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München,
26.9.1937 Austritt aus dem Benediktinerorden,
1938 Inkardination in die Erzdiözese Bamberg,
1939 Dr. theol.,
Stadtpfarrer in Erlangen,
1958 - 1977 Domkapitular in Bamberg,
Direktor des Diözesanmuseums in Bamberg,
1959 - 1974 Mitglied des Verwaltungsrats des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg,
1966 Honorarprofessor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Bamberg.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Bosl, Karl, Pölnitz, Sigmund von, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 594, in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 28.01.2020)
Pölnitz, Winfried Freiherr von, in: Kolb, Aegidius, Bibliographie der deutschsprachigen Benediktiner 1880-1980, Bd. 1, St. Ottilien 1985, in: World Biographical Information System Online, Document ID: KR083-725-5, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 28.01.2020)
Alzheimer, Heidrun, Volkskunde in Bayern, Ein bio-bibliographisches Lexikon der Vorläufer, Förderer und einstigen Fachvertreter, Würzburg 1991, in: World Biographical Information System Online, Document ID: D341-158-8, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 28.01.2020)
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, in: Kalliope-Verbund, in: kalliope-verbund.info (abgerufen am 28.01.2020)
Hohenlohe-Schillingsfürst, Franz Josef Fürst zu (Hg.), Genealogisches Handbuch des in Bayern immatrikulierten Adels, Bd. 1, Schellenberg bei Berchtesgaden 1950, S. 565.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1937 (Stand vom 1. Februar 1937), München o.J. [1937], S. 110.
VIAF: 5415002
Empfohlene Zitierweise: Sigmund Freiherr von Pölnitz, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08745. Letzter Zugriff am 30.09.2022.
Vorkommen: 5
Tagebucheinträge (5)
Tagebucheintrag vom 24. Oktober 1936
Nachlass Faulhaber 10017, S. 92-93
Treffer Personensuche:
... Es handelt sich um und Sigmund von Pölnitz , sowie um . ...
Tagebucheintrag vom 16. Juni 1937
Nachlass Faulhaber 10017, S. 177
Treffer Personensuche:
...fältigung der Schulsache. Pater Winfried , Sankt Bonifaz , bringt ein...
Tagebucheintrag vom 27. Dezember 1937
Nachlass Faulhaber 10018, S. 52
Treffer Personensuche:
...n will, nennt auch Pölnitz , sollte das Amt lieber ni...
Tagebucheintrag vom 25. Mai 1940
Nachlass Faulhaber 10019, S. 47,48
Treffer Personensuche:
...? Der aus dem Orden ausgetretene 48 Pölnitz , ihr Stiefsohn, celebriert wied...
Tagebucheintrag vom 14. Oktober 1945
Nachlass Faulhaber 10023, S. 15-16
Treffer Personensuche:
...n gut beisammen ist. Ihr Sohn bei Erlangen (?) in Seelsorge...