Willibrord Braunmiller (bürgerlich: Anton Braunmiller)

Katholischer Geistlicher des Benediktinerordens

* 12. September 1906, ✝ 2. Februar 1977
4.5.1926 Profess in der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München,
19.4.1930 Priesterweihe,
1930 - 1956 Kaplan bei Sankt Bonifaz in München,
1956 - 1968 Pfarrvikar bei Sankt Bonifaz in München,
Bezirkspräses des Katholischen Werkvolks.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Braunmiller, Willibrord, in: Kolb, Aegidius, Bibliographie der deutschsprachigen Benediktiner 1880-1980, Bd. 1, St. Ottilien 1985, in: World Biographical Information System Online, Document ID: KR013-602-4, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 17.09.2018)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 61, 121.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945-1995, München 1997, S. 194.
VIAF: 25353577
Empfohlene Zitierweise: Willibrord Braunmiller, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08719. Letzter Zugriff am 16.06.2024.