Ludwig Gruber

Katholischer Geistlicher der Diözese Eichstätt

* 1. Juli 1887, ✝ 17. Oktober 1952
29.6.1912 Priesterweihe,
31.10.1912 Hauskaplan in Gosheim,
28.2.1913 Pfarrprovisor in Gosheim,
13.5.1913 Pfarrprovisor in Huisheim,
28.7.1913 Dritter Kooperator in Monheim,
23.2.1914 Kooperator in Berngau,
14.7.1915 Zweiter Kooperator in Berching,
25.4.1916 Erster Kooperator in Berching,
9.8.1917 Pfarrprovisor in Altdorf bei Titting,
19.10.1917 Kooperator in Unsernherrn,
1.2.1918 Zweiter Kooperator bei Zur Schönen Unseren Lieben Frau in Ingolstadt,
31.5.1919 Pfarrprovisor in Unsernherrn,
18.12.1919 Pfarrer in Unsernherrn,
1.9.1938 Stadtpfarrer in Berching.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Eichstätt für das Jahr 1948, Eichstätt o.J. [1948], S. 35.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Eichstätt. Für das Jahr 1952, Eichstätt o.J. [1952], S. 109.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Eichstätt. Für das Jahr 1954, Eichstätt o.J. [1954], S. 98.
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Gruber, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08622. Letzter Zugriff am 29.01.2023.