Sebastian Huber

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 17. Mai 1860, ✝ 12. August 1919
19.6.1886 Priesterweihe,
1893 Dr. phil. und ordentlicher Professor für Philosophie am Lyzeum in Freising,
24.8.1914 Domdekan in München,
16.1. - 14.4.1917 Generalvikar von Erzbischof Bettinger,
anschließend Kapitularvikar,
3.9.1917 Generalvikar von Erzbischof Faulhaber.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Bruch, Rüdiger vom, Huber, Sebastian, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 375, in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 29.03.2017)
Gatz, Erwin, Huber, Sebastian, in: Gatz, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 333.
Huber, Sebastian, Dr., 1860 - 1919, in: Nesner, Hans-Jörg, Das Metropolitankapitel zu München (seit 1821), in: Schwaiger, Georg (Hg.), Monachium sacrum. Festschrift zur 500-Jahr-Feier der Metropolitankirche Zu Unserer Lieben Frau in München. Bd. 1: Kirchengeschichte, München 1994, S. 475 - 608, hier: S. 510.
VIAF: 52891741
Empfohlene Zitierweise: Sebastian Huber, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08016. Letzter Zugriff am 12.08.2022.