Christian Karl Weisensee

Ministerialbeamter

* 29. November 1882, ✝ 23. August 1950
4.1. – 30.4.1909 Konzipient bei einem Rechtsanwalt in Schweinfurt,
1.5.1908 geprüfter Rechtspraktikant bei dem Rentamt Schweinfurt,
2.8.1909 Regierungsakzessist bei der Regierung von Unterfranken,
1.7.1911 Finanzassessor,
1.4.1916 Regierungsassessor bei der Regierung der Pfalz,
1.11.1920 Regierungsrat beim Landesfinanzamt Würzburg,
1.4.1923 Oberregierungsrat,
5.7.1933 Reichsfinanzministerium,
1.9.1933 Ministerialrat,
1.9.1934 Präsident des Landesfinanzamtes Dresden,
1.6.1935 Präsident des Landesfinanzamtes München,
1.4.1937 Oberfinanzpräsident,
1.9.1944 Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Lilla, Joachim, Weisensee, Christian Karl, in: ders., Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, in: verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de (abgerufen am 21.02.2017)
VIAF: 69821834
Empfohlene Zitierweise: Christian Karl Weisensee, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=07531. Letzter Zugriff am 28.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.