Franz Scherer

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 16. Dezember 1860, ✝ 30. Dezember 1929
14.8.1877 Eintritt in den Jesuitenorden,
2.2.1903 Letzte Gelübde,
Eintritt in die französische Provinz der SJ,
anschließend bis 1912 Missionar in China,
während des Ersten Weltkrieges Seelsorger für französische Kriegsgefangene in Würzburg,
1918 - 1920 am Jesuitenkolleg in Feldkirch in Vorarlberg in Österreich,
anschließend in Rom und Frankreich Lehrer für Chinesisch für Missionare.
Quellen und Literatur: Auskunft: Archiv der Deutschen Provinz der Jesuiten.
Wir danken Herrn Dr. Clemens Brodkorb, Leiter des Archivs der Deutschen Provinz der Jesuiten in München, für die freundliche Mitteilung vom 31.1.2017. Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Franz Scherer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/07391. Letzter Zugriff am 14.04.2024.