Irma Frey

Lebensdaten unbekannt
Tochter von Johann Baptist Frey,
Schwester von Georg und Emmy Frey,
1937/38 beteiligt an der sogenannten Arisierung des Unternehmens Heinrich Cohen.
Quellen und Literatur: Heusler, Andreas, Styler alias Stiehler - Profil eines „Ariseurs“, in: Baumann, Angelika / Ders. (Hg.), München arisiert. Entrechtung und Enteignung der Juden in der NS-Zeit, München 2004, S. 198-217, hier: S. 206.
Georgi, Matthias / Kamp, Michael, Lodenfrey in der NS-Zeit 1933-1945, München 2012, S. 17.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Irma Frey, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=07250. Letzter Zugriff am 26.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.