Gennaro Granito Pignatelli di Belmonte

Katholischer Geistlicher der Diözese Ostia

* 10. April 1851, ✝ 16. Februar 1948
7.6.1879 Priesterweihe in Neapel,
1879 - 1886 Erzbischöflicher Sekretär,
1884 Päpstlicher Hausprälat,
1893 Mitarbeiter der Kongregation für die außerordentlichen Angelegenheiten der Kirche,
1893 - 1896 Mitarbeiter der Nuntiatur in Frankreich,
1897 - 1899 Nuntiaturrat in der Nuntiatur in Frankreich,
1899 Geschäftsträger der Nuntiatur in Frankreich,
17.11.1899 Ernennung zum Titularerzbischof von Edessa,
26.11.1899 Konsekration,
5.12.1899 - 1904 Nuntius in Belgien,
15.1.1904 - 1911 Nuntius in Österreich-Ungarn,
30.11.1911 Kardinal,
9.7.1930 Dekan des Kardinalskollegiums und Bischof der Diözese Ostia,
14.7.1930 Präfekt der Zeremonialkongregation.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Granito Pignatelli di Belmonte, Gennaro, in: Miranda, Salvador, The Cardinals of the Holy Roman Church, in: Florida International University Libraries, in: webdept.fiu.edu (abgerufen am 05.08.2019)
Sauser, Ekkart, Pignatelli di Belmonte, Gennaro Granito, in: BBKL, Bd. 17: Ergänzungen 4, Herzberg 2000, Sp. 1070 f., in: www.bbkl.de (abgerufen am 05.08.2019)
Granito Pignatelli di Belmonte, Gennaro, in: Bräuer, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin / Boston 2014, S. 213 f.
VIAF: 9840153
Empfohlene Zitierweise: Gennaro Granito Pignatelli di Belmonte, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/07013. Letzter Zugriff am 12.08.2022.