Margarete Krecke (geschiedene Margarete Rieppel; geborene Margarete von Hößlin)

* 28. März 1887, ✝ 18. Januar 1958
27.3.1909 Heirat mit Paul Anton Rieppel,
29.10.1923 Scheidung,
5.3.1925 Heirat mit dem Chirurgen Albert Krecke,
1932 Leiterin der Krecke-Klinik nach dem Tod ihres Mannes am 24.7.1932.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Will, Heike, Sei naiv und mach' ein Experiment. Feodor Lynen. Biographie des Münchner Biochemikers und Nobelpreisträgers, Weinheim 2011, S. 13.
Hößlin, Margarethe von, in: www.geni.com (abgerufen am 19.05.2022)
Auskunft: Stadtarchiv München.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Wir danken Herrn Matthias Hinghaus vom Stadtarchiv München für die freundliche Mitteilung vom 19.9.2022.
VIAF: 15522654
Empfohlene Zitierweise: Margarete Krecke, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/06855. Letzter Zugriff am 20.06.2024.