Franz Fendt

Lehrer, Politiker

* 24. Oktober 1892, ✝ 1. Januar 1982
1914 - 1929 Volksschullehrer und anschließend Berufsschullehrer in München,
1927 Mitglied der SPD und des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold,
1936 Dr. oec. publ.,
1938 - 1945 Studienrat und Schuldirektor,
1945 Wiedereintritt in die SPD,
Juli 1945 Berufung zum Regierungsdirektor und Leiter des oberbayerischen Schulwesens,
22.10.1945 - 21.12.1946 bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus,
1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung,
1950 - 1954 Rektor der Hochschule für politische Wissenschaften in München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Fendt, Franz, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 06.06.2018)
Fendt, Franz, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 06.06.2018)
VIAF: 216535669
Empfohlene Zitierweise: Franz Fendt, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/06822. Letzter Zugriff am 06.10.2022.