Anastasius Gribanowski (bürgerlich: Alexander Gribanowski)

Geistlicher der Russisch-Orthodoxen Kirche

* 6. August 1873, ✝ 22. Mai 1965
24.4.1898 Priesterweihe,
29.6.1906 Weihe zum Bischof von Serpuchow sowie Ernennung zum Vikarbischof des Metropoliten von Moskau,
1914 Bischof der Diözese Cholm und Ljublin,
1916 Erzbischof von Kischinjew,
1935 Wahl zum Hierarchen der Russisch-Orthodoxen Kirche im Ausland.
Quellen und Literatur: o.V., In Memoriam, in: Orthodoxe Stimmen 12 (1965), S. 2-4.
VIAF: 17658725
Empfohlene Zitierweise: Anastasius Gribanowski, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/06726. Letzter Zugriff am 09.12.2022.
Vorkommen: 3
Tagebucheinträge (3)
Tagebucheintrag vom 14. Juli 1945
Nachlass Faulhaber 09265, S. 104
Treffer Personensuche:
... , seinen zu besuchen. Metropolit Anastasius , Vorsitzender des Auslandssynods ...
Tagebucheintrag vom 28. Juli 1945
Nachlass Faulhaber 09265, S. 114
Treffer Personensuche:
... . Küßt den Ring. Metropolit Anastasius , „seine Eminenz“ , des ...
Tagebucheintrag vom 22. November 1945
Nachlass Faulhaber 10023, S. 47
Treffer Personensuche:
...n Moskau. Besuchs fahrt: Metropolit Anastassy , früher Marsstraße 33, jetzt in ...