Josef Wolf

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 16. Oktober 1902, ✝ 14. März 1958
29.6.1927 Priesterweihe,
16.7.1927 Aushilfspriester an Sankt Rupert in München,
1.10.1927 Aushilfspriester in Neutraubling,
1.1.1928 Kooperatur-Verweser in Wolfratshausen,
1.1.1929 Kooperator in Wolfratshausen,
16.5.1932 Kaplan an Mariä Himmelfahrt in München,
16.1.1934 Direktor an den Lehrlings- und Jugendheimen an der Morassi- und Berlepschstraße in München.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit der Erzdiözese München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 53, 255.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945-1995, S. 227.
Empfohlene Zitierweise: Josef Wolf, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=06699. Letzter Zugriff am 29.05.2022.
Vorkommen: 2
Tagebucheinträge (2)
Tagebucheintrag vom 5. Juli 1945
Nachlass Faulhaber 09265, S. 99-100
Treffer Personensuche:
...ner Möglicherweise ist gemeint. von tecum. Kaplan Wolf vom Lehrlingsheim - hat stille Feier geh...
Tagebucheintrag vom 3. Mai 1949
Nachlass Faulhaber 10028, S. 145
Treffer Personensuche:
... Wolf Es handelt sich möglicherweise um Josef Wolf. konnte wegen Krankheit nicht dazukommen. ...
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.