Friedrich Leopold Prinz von Preußen

Gutsbesitzer

* 27. August 1895, ✝ 27. November 1959
Sohn von Generaloberst Friedrich Leopold Prinz von Preußen,
Denunziation wegen des Zusammenlebens mit einem Mann,
Mai 1944 Verhaftung wegen des offiziellen Vorwurfs des Abhörens feindlicher Sender,
Oktober 1944 Internierung im Konzentrationslager Dachau,
24.4.1945 Verschleppung nach Südtirol als sogenannter Sonderhäftling,
4.5.1945 Befreiung durch die amerikanischen Truppen.
Quellen und Literatur: Knoll, Albert, „Die Vergessenen“ und „die ausgeschlossenen Opfer“ - Spurensuche nach homosexuellen Überlebenden des Konzentrationslagers Dachau, in: Pretzel, Andreas / Weiss, Volker (Hg.), Ohnmacht und Aufbegehren. Homosexuelle Männer in der frühen Bundesrepublik, Hamm 2010, S. 39-61, hier: S. 49 f.
Richardi, Hans-Günter, SS-Geiseln in der Alpenfestung. Die Verschleppung prominenter KZ-Häftlinge aus Deutschland nach Südtirol, Bozen 2005, S. 169.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
VIAF: 58487899
Empfohlene Zitierweise: Friedrich Leopold Prinz von Preußen, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/06673. Letzter Zugriff am 02.10.2022.