Georg Werthmann

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Bamberg

* 8. Dezember 1898, ✝ 25. Mai 1980
22.11.1916 Freiwilliger Kriegsteilnehmer,
27.7.1924 Priesterweihe,
1.9.1924 Kaplan an Sankt Karl Borromäus in Nürnberg,
1.1.1928 Kaplan an Sankt Martin in Bamberg sowie Jugendseelsorger in Bamberg,
16.4.1929 Studienrat,
8.10.1931 Erzkaplan des Deutschen Marien-Ritterordens,
15.6.1935 hauptamtlicher militärischer Vertragspfarrer in Berlin,
12.9.1936 Wehrkreispfarrer 3 in Berlin,
12.10.1936 Feldgeneralvikar des Apostolischen Administrators Franz Justus,
21.10.1936 Heeresoberpfarrer,
1940 Wehrmachtdekan,
2.7.1942 Päpstlicher Hausprälat,
1.2.1945 kommissarischer Katholischer Feldbischof der Wehrmacht,
30.4.1945 - 27.7.1945 Internierung im Benediktinerkloster Niederalteich,
1.9.1945 Leiter der Kriegsgefangenen-Seelsorge der Diözese Bamberg,
12.8.1946 Stadtpfarrer in Kronach,
29.10.1946 Dekan des Dekanats Kronach,
1.8.1951 - 30.6.1955 Seelsorger im Labor Service,
16.12.1955 Militärgeneralvikar,
Apostolischer Protonotar,
30.9.1962 im Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Springer, Klaus-Bernward, Werthmann, Georg, in: BBKL, Bd. 21: Ergänzungen 8, Nordhausen 2003, Sp. 1548-1553, in: www.bbkl.de (abgerufen am 20.03.2018)
Werthmann, Georg, in: Brandt, Hans Jürgen / Häger, Peter (Hg.) unter Mitarbeit von Karl Hengst / Konrad Zillober / Irmingard Böhm / Jochen Bohn, Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 - 1945, Paderborn 2002, S. 896-898.
VIAF: 32798693
Empfohlene Zitierweise: Georg Werthmann, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=06670. Letzter Zugriff am 22.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.