Editha Gaßlhuber

Schwester des Ordens der Benediktinerinnen

* 28. März 1873, ✝ 5. Februar 1941
1892 Eintritt in die Abtei Frauenwörth am Chiemsee,
1893 Einkleidung,
11.4.1894 Profess, Chorfrau,
Handarbeitslehrerin,
19.10.1899 Mitglied der Gründerinnengruppe Sankt Gertrud in Tettenweis,
6.2.1917 Priorin des Klosters Tettenweis,
21.4..1925 Äbtissin des Klosters Tettenweis.
Quellen und Literatur: Auskunft: Archiv der Abtei Sankt Gertrud, Tettenweis
Wir danken Schwester Teresa Böcker OSB für die freundliche Mitteilung vom 9.10.2015.
Empfohlene Zitierweise: Editha Gaßlhuber, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05634. Letzter Zugriff am 01.07.2022.