Gottlieb Schwemmer

NS-Funktionsträger

* 1. Mai 1889, ✝ [unbekannt]
1912 Baupraktikant in der Bayerischen Staatsbauverwaltung,
1914 Kriegsfreiwilliger,
1917 Leutnant der Reserve,
nach 1918 Assessor beim Landesbauamt Ansbach,
Eintritt in die NSDAP,
1.4.1923 Regierungsbaurat im Landesbauamt Freising,
24.3.1933 ehrenamtlicher kommissarischer Bürgermeister von Freising,
28.4.1933 Erster Bürgermeister von Freising,
3.7.1933 Bitte um Entlassung aus dem Amt des Bürgermeisters,
1933 Versetzung nach Nürnberg.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Notter, Florian, Freisinger (Ober)bürgermeister der letzten 150 Jahre, in: www.fink-magazin.de (abgerufen am 13.10.2015)
Schmid, Wilhelm: Die Bürgermeister von Freising vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, München 1970, S. 61-77.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Gottlieb Schwemmer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05567. Letzter Zugriff am 12.08.2022.