Anton Schneller

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 23. Juli 1875, ✝ 7. November 1954
29.6.1901 Priesterweihe,
20.7.1901 Kooperatur-Verweser in Schellenberg,
7.4.1902 Kooperatur-Verweser in Ruhpolding,
10.8.1902 Kooperator in Niederaschau,
31.8.1903 Kooperator in Bad Tölz,
28.8.1906 Pfarrvikar in Gaißach,
1.6.1907 Prediger in Bad Tölz,
19.7.1911 Pfarrvikar in Bad Tölz,
4.2.1920 Pfarrer in Geißach,
11.6.1928 Pfarrer in Planegg,
1.12.1947 freiresigniert,
Hibler'-Benefiziums-Verweser an der Mühlfeldkirche in Bad Tölz Benefiziumsverweser in Bad Tölz (Mühlfeldkirche),
stellvertretender Stadtdekan München Südwest und Schuldekan für die Landpfarreien.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1946 (Stand vom 15. August 1946), München o.J. [1946], S. 23 f.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 92, 195.
Meminisse fratrum. Toten-Chronik des Klerus der Erzdiözese München und Freising (vom 1.1.1926 mit 31.12.1961), München 1962, S. 162.
Empfohlene Zitierweise: Anton Schneller, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05512. Letzter Zugriff am 05.02.2023.