Josef Bürckel

NS-Funktionsträger

* 30. März 1895, ✝ 28. September 1944
1914 - 1916 u. 1918 Kriegsdienst,
1921 Eintritt in die NSDAP,
1921 - 1927 Lehrer in Rodalben bei Pirmasens, anschließend in Nußbach,
1923/24 Teilnehmer bei Aktionen gegen die separatistische Bewegung in der Pfalz,
1925 Wiedereintritt in die NSDAP,
1926 - 1936 Gauleiter von Rheinpfalz,
1930 - 1944 Mitglied des Reichstages für die NSDAP,
1933 - 1935 Gauleiter des Saarlandes, Beauftragter der NSDAP für das Saargebiet,
1934/35 Bevollmächtigter der Reichsregierung für die Saar,
1935/36 Reichskommissar für die Rückgliederung des Saarlandes,
1936 SA-Obergruppenführer,
1936 - 1940 Gauleiter von Saarpfalz und Reichskommissar für das Saarland,
1937 SS-Gruppenführer,
1938 kommissarischer Leiter der NSDAP Österreichs und Beauftragter des „Führers“ für die Volksabstimmung in Österreich,
1938 - 1940 Reichskommissar für die Wiedervereinigung Österreichs mit dem Deutschen Reich,
1939/40 Gauleiter von Wien,
1939 Übernahme der Geschäfte des Reichsstatthalters für die Ostmark,
1940 Reichsstatthalter des Reichsgaus Wien,
1940/41 Reichskommissar für die Saarpfalz,
1941 - 1944 Reichstatthalter in der Westmark.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Bürckel, Josef, in: Portal Rheinische Geschichte. Persönlichkeiten, in: www.rheinische-geschichte.lvr.de (abgerufen am 04.04.2016)
Nestler, Gerhard: Volkssozialistische Selbsthilfe Rheinpfalz, 1933/34 in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 04.04.2016)
Bürckel, Josef, in: Lilla, Joachim (Bearb.) unter Mitarbeit von Martin Döring und Andreas Schulz, Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004, S. 71 f.
VIAF: 37721569
Empfohlene Zitierweise: Josef Bürckel, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05398. Letzter Zugriff am 06.02.2023.