Luis Polo de Bernabé y Pilon

Diplomat

* 1851, ✝ 18. März 1929
1892 spanischer Gesandter in Rio de Janeiro,
1894 spanischer Gesandter in Washington und Lissabon,
1904 Botschafter des Königreichs Spanien am Quirinal in Rom,
1906 - 1918 Botschafter des Königreichs Spanien in Berlin,
seit 1914 Doyen des Diplomatischen Corps in Berlin.
Quellen und Literatur: Noticias negrologicas, in: ABC, 19.3.1929, Nr. 8.182, S. 42, in: hemeroteca.abc.es (abgerufen am 04.07.2017)
Bringmann, Tobias C., Handbuch der Diplomatie 1815-1963. Auswärtige Missionschefs in Deutschland und deutsche Missionschefs im Ausland von Metternich bis Adenauer, München 2001, S. 398.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Luis Polo de Bernabé y Pilon, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05337. Letzter Zugriff am 29.02.2024.