Rosa Meißinger (geborene Rosa Oppenheimer)

* 13. August 1885, ✝ 1954
1909 Heirat mit Karl August Meißinger,
1935 Scheidung der Ehe,
1938 gescheiterter Versuch der Auswanderung,
1943 - 1944 Versteck in München und Stuttgart nach angedrohter Deportation,
Frühjahr 1945 Flucht aus Berlin nach Süddeutschland,
1947 Auswanderung in die USA.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Schulze, Werner, Meißinger, Karl August, in: Neue Deutsche Biographie 16 (1990), S. 691 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 11.04.2022)
Meissinger, Rosa, in: www.geni.com (abgerufen am 11.04.2022)
Rigg, Bryan Mark, Lives of Hitler's Jewish Soldiers: Untold Tales of Men of Jewish Descent Who Fought for the Third Reich, Lawrence 2009, S. 141-143, 145, 151 f.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Rosa Meißinger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=05127. Letzter Zugriff am 16.05.2022.
Vorkommen: 1
Tagebucheinträge (1)
Tagebucheintrag vom 1. Mai 1934
Nachlass Faulhaber 10015, S. 178,181
Treffer Personensuche:
...tzt in Prien. Mit einer Jüdin verheiratet, vier Kinder , ...
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.