Alfred Graf von Oberndorff

Diplomat

* 9. Dezember 1870, ✝ 16. März 1963
1892 Dr. jur.,
1892 Eintritt in den Badischen Justiz- und Verwaltungsdienst,
1895 Eintritt in den Auswärtigen Dienst,
1899 – 1910 Sekretär der Botschaften in Madrid, London und Brüssel,
1907 Botschaftsrat,
1910 - 1912 Botschaftsrat in Wien,
1912 - 1916 außerordentlicher Gesandter in Christiania,
1916 - 1918 Gesandter in Sofia,
1918 Vertreter des Auswärtigen Amtes bei der Waffenstillstands-Kommission,
1920 Geschäftsträger in Warschau,
seit 1921 ohne Verwendung,
1933 Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Oberndorff, Alfred Graf von, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 18.05.2016)
Oberndorff, Alfred Graf von, in: Biographisches Handbuch des Auswärtigen Dienstes 1871-1945, Bd. 3: L - R, bearbeitet von Gerhard Keiper / Martin Kröger, Paderborn u.a. 2008, S. 390-392.
VIAF: 10613663
Empfohlene Zitierweise: Alfred Graf von Oberndorff, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05032. Letzter Zugriff am 29.02.2024.