Jacques Maritain

Philosoph

* 18. November 1882, ✝ 28. April 1973
1905 Staatsexamen in Philosophie,
1906 Konversion vom Protestantismus zum Katholizismus,
1912 Professor für Philosophie am Collège Stanislas de Paris,
1914 Professor für Philosophie am Institut Catholique in Paris,
seit 1933 regelmäßig Gastprofessor am Toronto Institute for Medieval Studies,
1941 Professor für Philosophie an der Princeton University,
1942 - 1944 Professor für Philosophie an der Columbia University in New York,
1943 - 1944 Leiter des Institut des Hautes Etudes françaises in New York,
1945 - 1948 Gesandter Frankreichs beim Heiligen Stuhl,
1948 - 1960 Professor für Philosophie an der Princeton University.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Maritain, Jacques, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 25.03.2020)
Sweet, William, Maritain, Jacques, in: The Stanford Encyclopedia of Philosophy (Summer 2019 Edition), in: plato.stanford.edu (abgerufen am 25.03.2020)
VIAF: 7393855
Empfohlene Zitierweise: Jacques Maritain, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=04120. Letzter Zugriff am 26.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.