Franz X. Kendler

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 21. August 1891, ✝ 2. Juli 1960
22.4.1917 Priesterweihe,
anschließend Beurlaubung studienhalber,
1.9.1918 Koadjutor in Tegernsee,
9.9.1919 v. Heckenstaller' Stipendiat und Präfekt im Erzbischöflichen Klerikalseminar in Freising,
Dr. theol. et phil.,
16.8.1920 Dozent der Theologie am Erzbischöflichen Klerikalseminar in Freising,
1.9.1924 Spiritual der Anstalt in Neuherberg,
28.9.1927 Chorvikar bei Sankt Kajetan in München und Diözesan-Jugendseelsorger,
12.10.1937 Pfarrer in München-Großhadern,
1.4.1938 Stadtpfarrer von Sankt Canisius in München-Großhadern,
Landes- und Diözesanpräses des katholischen Jungmännerverbandes.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1946], S. 58, 230.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 206.
Empfohlene Zitierweise: Franz X. Kendler, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03980. Letzter Zugriff am 04.12.2022.