Georg Höger

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 24. September 1867, ✝ 4. Mai 1939
29.6.1890 Priesterweihe,
30.7.1890 Kaplan in Rosenheim,
12.2.1891 Kaplan in Bad Reichenhall,
23.12.1892 Kaplanei-Benefiziat in Erding,
10.4.1894 Präfekt im Studienseminar in Landshut,
13.7.1895 Kooperator Bad Aibling,
24.2.1896 Kooperator bei Heilig Geist in München,
11.9.1897 Domkooperator,
6.6.1913 Domvikar,
Päpstlicher Geheimkämmerer.
Schriftführer des Nuntiaturbauvereins.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. XV, 198.
Freiherr von Moreau und Höger an Nuntius Pacelli, 21.6.1920, in: Erzbischöfliches Archiv München, Nachlass Faulhaber 1321.
Meminisse fratrum. Toten-Chronik des Klerus der Erzdiözese München und Freising (vom 1.1.1926 mit 31.12.1961), München 1962, S. 69.
Empfohlene Zitierweise: Georg Höger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03890. Letzter Zugriff am 14.08.2022.