Carl Naab

Militär

* 17. Januar 1895, ✝ 26. Januar 1936
2.8.1914 Fahnenjunker bei der Funker-Einsatzgruppe des 2. Bayerischen Telegrafen-Bataillon,
22.10.1914 Überzähliger Unteroffizier,
7.11.1914 bei der Funker-Kompanie,
18.2.1915 beim Funker-Kommando,
26.4.1915 Fähnrich im 2. Telegrafen-Bataillon,
25.8.1915 Leutnant,
1.2.1916 beim Lichtsignaltrupp 3 des Alpenkorps',
21.11.1916 bei der Telegrafen-Abteilung,
23.12.1916 Träger des Militär-Verdienstordens Vierter Klasse mit Schwertern,
1.1.1917 bei der Feldsignal-Abteilung,
7.7.1917 bei der Divisionsfunker-Abteilung 1724 beim Osmanischen Armee-Oberkommando 7,
20.9.1918 britische Kriegsgefangenschaft in Palästina,
25.11.1919 Rückkehr aus britischer Kriegsgefangenschaft in Ägypten,
19.1.1920 bei der Reichswehr-Nachrichten-Abteilung 21,
28.5.1920 Verabschiedung aus der Armee.
Quellen und Literatur:Personalakt von Carl Naab, in: Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Offizierspersonalakten 61766.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Carl Naab, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03765. Letzter Zugriff am 14.08.2022.