Alfred Wäger

Militär

* 17. August 1883, ✝ 9. Juli 1956
1901 Fahnenjunker im 19. Infanterie-Regiment,
1903 Leutnant,
1907 beim 17. Infanterie-Regiment,
1913/14 an der Kriegsakademie,
1914 2. Adjutant der 5. Infanterie-Brigade in Lothringen und Frankreich,
Hauptmann,
1916 Generalstabs-Offizier der 6. Infanterie-Division,
im Kriegsministerium,
1918 Heirat mit Hildegard Ultsch,
1920 Generalstabs-Offizier beim Gruppen-Kommando 4,
1923 Major, im Reichswehrministerium,
1929 Oberstleutnant, Kommandeur des 19. Infanterie-Regiments,
1931 Chef des Generalstabes der 7. Division, Oberst,
1934 Generalmajor,
1935 Kommandeur der 10. Division,
1936 Generalleutant,
1938 Kommandeur der Grenztruppen Oberrhein, General der Infanterie,
1939 Kommandierender General des 25. Armeekorps,
1939 - 1941 Kommandierender General des 34. Armeekorps,
1942 Verabschiedung.
Quellen und Literatur: Wäger, Alfred, in: Luxburg, Heinrich Graf von, in: Woltz, Jürgen / Körner, Hans (Bearb.), Biographischer Teil. Die Lehrgangsteilnehmer der Bayerischen Kriegsakademie, in: Hackl, Othmar, Die Bayerische Kriegsakademie (1867-1914), München 1989, S. 393 - 614, hier: S. 595 f.
VIAF: 295744387
Empfohlene Zitierweise: Alfred Wäger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=03624. Letzter Zugriff am 22.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.