Christian Weber

NS-Funktionsträger

* 25. August 1883, ✝ 11. Mai 1945
1914 - 1918 Kriegsteilnehmer,
1919 - 1922 Mitglied der Freikorps Epp und Oberland,
1920 - 1923 „Sicherheitsbegleiter“ von Adolf Hitler,
20.2.1920 (abweichend: 15.8.1921) Eintritt in die NSDAP,
1921 - 1923 Organisationsleiter der NSDAP,
Mai - 9.11.1923 Mitglied im Stoßtrupp Hitler,
1923 Teilnehmer am Hitler-Ludendorff-Putsch in München,
1923/24 Haft in Landsberg,
1926 - 1.10.1935 Mitglied des Münchner Stadtrates,
1931 - 1945 Mitglied des Oberbayerischen Kreistages,
April 1933 - 1945 Präsident des Oberbayerischen Kreistages,
April 1933 - 1935 Fraktionsführer der NSDAP im Münchner Stadtrat,
4.5.1933 Eintritt in die SS,
1936 - 1945 Mitglied des Reichstages,
28.4.1945 Festnahme durch Mitglieder der Freiheitsaktion Bayern,
1.5.1945 Verhaftung durch die Amerikaner.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Diem, Veronika, Freiheitsaktion Bayern (FAB), in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (abgerufen am 06.11.2015)
Diem, Veronika, Die Freiheitsaktion Bayern. Ein Aufstand in der Endphase des NS-Regimes, Kallmünz 2013, S. 171 f.
Weber, Christian, in: Lilla, Joachim (Bearb.) unter Mitarbeit von Martin Döring und Andreas Schulz, Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004, S. 709 f.
VIAF: 59882654
Empfohlene Zitierweise: Christian Weber, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=03534. Letzter Zugriff am 27.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.