Hans Eibl

Philosoph

* 10. Oktober 1882, ✝ 18. November 1958
1924 außerordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Wien,
1925 ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Wien,
Mitglied des Bundes katholischer Deutscher - Kreuz und Adler.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Eibl, Hans, in: Czeike, Felix, Historisches Lexikon Wien, Wien 1992 - 2004, in: www.geschichtewiki.wien.gv.at (abgerufen am 04.10.2018)
Consilium a vigilantia, Rundschreiben Nr. 183, Auslauf Nr. 1749/33, Betreff: Bund katholischer Deutscher "Kreuz und Adler", in: Erzbischöfliches Archiv München, Nachlass Faulhaber 3034.
VIAF: 17973201
Empfohlene Zitierweise: Hans Eibl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03268. Letzter Zugriff am 29.09.2022.
Vorkommen: 3
Tagebucheinträge (2)
Tagebucheintrag vom 15. Mai 1933
Nachlass Faulhaber 10015, S. 50
Treffer Personensuche:
...amm nach Westfalen geschickt. Professor Eibl, Wien , sehr ...
Tagebucheintrag vom 12. August 1934
Nachlass Faulhaber 10015, S. 210-211
Treffer Personensuche:
... Recht ist. Er: Traurig, daß ein Eibl in Österreich und ein in Deutsch...
Beiblätter (1)
Hans Eibl
Gesprächsprotokoll, 15. Mai 1933
Treffer Personensuche:
...15.5.33 Professor Eibl hat ihn Vermutli...