Andreas Schwerd

Lehrer

* 1883, ✝ 31. Januar 1966
Assistent am Gymnasium bei Sankt Stephan in Augsburg,
1915 Lehrer am Maximiliansgymnasium in München,
nach Ende des Zweiten Weltkriegs kurzzeitig im bayerischen Kultusministerium,
Schulbuchautor,
1.12.1945 Direktor des Maximiliansgymnasiums in München,
Berufung in den Landesschulbeirat,
1951 Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Bauer, Winfried, Schwerd, Andreas, in: Maximiliansgymnasium München, in: www.maxgym.musin.de (abgerufen am 06.04.2021)
Frank, Alfons, Maximiliansgymnasium 1949-1974, in: Maximiliansgymnasium München (Hg.), Rückblick - Ausblick. 125 Jahre Maximiliansgymnasium München. Eine Dokumentation, München 1979, S. 5-16, hier: S. 6-10.
Lebert, Norbert / Lebert, Stephan, Denn Du trägst meinen Namen. Das schwere Erbe der prominenten Nazi-Kinder, München 2000, S. 110.
VIAF: 65181452
Empfohlene Zitierweise: Andreas Schwerd, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/03117. Letzter Zugriff am 16.08.2022.