Jakob Weis

Katholischer Geistlicher der Diözese Speyer

* 13. Mai 1879, ✝ 18. März 1948
Dr. phil.,
4.10.1901 Priesterweihe,
1.7.1909 Gefängnispfarrer in Zweibrücken,
4.8.1914 Divisionspfarrer bei der 12. bayerischen Infanteriedivision,
1918 freiwillige Kriegsgefangenschaft zur Seelsorge der Heeresgruppe Mackensen,
1.3.1921 Pfarrer in Pirmasens,
1.4.1925 Studienprofessor in Zweibrücken.
Weitere Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Weis, Jakob, in: Saarland Biografien, in: www.saarland-biografien.de (abgerufen am 02.10.2018)
Weis, Dr. phil. Jakob, in: Brandt, Hans Jürgen / Häger, Peter (Hg.) unter Mitarbeit von Karl Hengst / Konrad Zillober / Irmingard Böhm / Jochen Bohn, Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 - 1945, Paderborn 2002, S. 885.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Jakob Weis, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=02532. Letzter Zugriff am 20.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.