Joseph Schwind

Katholischer Geistlicher der Diözese Speyer

* 28. November 1851, ✝ 17. September 1927
13.8.1876 Priesterweihe in Mainz,
11.9.1876 Konviktspräfekt in Speyer,
11.9.1879 Konviktsdirektor in Speyer,
6.12.1897 Pfarrer und Dekan in Kaiserslautern,
23.5.1909 Domkapitular in Speyer,
1909 - 1912 Dompfarrer in Speyer,
1916 Päpstlicher Hausprälat,
1924 Generalvikar.
Quellen und Literatur: Schematismus des Bistums Speyer nach dem Stande des beginnenden Jahres 1913. Mit geschichtlichen Notizen aus den Jahren 1911 und 1912, Speyer o.J. [1913], S. XIV.
Feldes, Joachim, "Oh, diese Philosophin!": Joseph Schwind als geistlicher Begleiter Edith Steins, in: Edith-Stein-Jahrbuch 13 (2007), S. 49-76.
Gatz, Erwin, Schwind, Joseph, in: Gatz, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 692.
VIAF: 315940109
Empfohlene Zitierweise: Joseph Schwind, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/02527. Letzter Zugriff am 30.01.2023.