Ludwig Georgens

Katholischer Geistlicher der Diözese Speyer

* 3. Juli 1861, ✝ 4. Dezember 1930
22.8.1886 Priesterweihe,
1886 Kaplan in Offenbach und in Rülzheim,
1888 Kaplan in Kirchheimbolanden,
1891 Kaplan in Homburg,
1892 Kaplan in Offenbach,
1893 Pfarrer in Vinningen,
1896 Pfarrer in Queichheim-Mörlheim,
1.11.1911 - 1930 Direktor des Mädchenerziehungsheims Maria-Rosenberg der Pfarrei Waldfischbach,
1924 Päpstlicher Hausprälat, Bischöflicher Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Schematismus des Bistums Speyer nach dem Stande vom 1. September 1925. Mit geschichtlichen Notizen aus den Jahren 1922-1925. Amtliche Ausgabe, Speyer 1925, S. 199.
Schematismus des Bistums Speyer nach dem Stande vom 1. August 1930. Mit geschichtlichen Notizen aus den Jahren 1927-1930. Amtliche Ausgabe, Speyer o.J. [1930], S. 242 f.
Georgens, Ludwig, in: Carl, Viktor, Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Edenkoben 1998, S. 216.
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Georgens, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/02368. Letzter Zugriff am 15.08.2022.