Augustin Bea

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 28. Mai 1881, ✝ 16. November 1968
Bibelwissenschaftler,
Ökumeniker,
1921 Provinzial der oberdeutschen Jesuitenprovinz in München,
1924 Oberer des Internationalen Studienhauses in Rom,
zugleich Dozent am Päpstlichen Bibelinstitut und der Gregoriana,
1930 - 1949 Rektor des Päpstlichen Bibelinstituts,
1945 - 1958 Beichtvater von Papst Pius XII.,
14.12.1959 Kardinal.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Bautz, Friedrich Wilhelm, Bea, Augustinus, in: BBKL, Bd. 1: Aalders, Jan Willem - Faustus v. Byzanz, 2., unveränderte Auflage, Hamm 1990, Sp. 434 - 437, in: www.bbkl.de (abgerufen am 09.09.2015)
Raem, Heinz-Albert, Bea, Augustin, in: LThK, Bd. 2: Barclay - Damodos, Freiburg im Breisgau 2006 (Sonderausgabe), Sp. 105 f.
VIAF: 71432007
Empfohlene Zitierweise: Augustin Bea, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/02038. Letzter Zugriff am 06.12.2022.