Albert Meßmer

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Bamberg

* 16. November 1877, ✝ [unbekannt]
Dr. oec. publ.,
3.8.1902 Priesterweihe,
1.10.1902 Kaplan in Döringstadt,
1.9.1903 Kaplan in Hausen,
1.9.1905 Kurat in Münchberg,
1.12.1910 Sekretär des Volksvereins für das katholische Deutschland in München,
Träger des Verdienstordens vom heiligen Michael Vierter Klasse.
Quellen und Literatur:
Schematimus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1918. Mit einer Chronik des Jahres 1917, München o.J. [1918], S. 72.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums Bamberg 1918, Bamberg o.J. [1918], S. 188.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums Bamberg 1920, Nürnberg o.J. [1920], S. 187.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Albert Meßmer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01898. Letzter Zugriff am 20.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.