Peter Ludwig Winkler

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 9. November 1862, ✝ 15. November 1930
8.4.1888 Priesterweihe,
12.4.1888 Zweiter Kaplan in Neuhausen,
30.8.1890 Präfekt am Erzbischöflichen Knabenseminar Freising,
22.3.1893 Kurat bei Sankt Johann Nepomuk München,
28.12.1893 Verwalter des Weyrather Benefiziums Neuhausen,
27.4.1894 Investitur auf das Weyrather Benefizium,
20.8.1895 Militärlazarettkaplan und Garnisonprediger in München,
20.12.1901 Königlicher Pfarrer,
1910 zugleich Präses des Zentralgesellenvereins München,
9.7.1913 Päpstlicher Ehrenkämmerer,
28.2.1920 Pfarrer von Frasdorf,
Dekan am Dekanat Schloßberg.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1926 (Stand vom 1. Februar 1926). Mit einer Chronik der Jahre 1921 mit 1925, München o.J. [1926], S. 65.
Winkler, Peter, in: Brandt, Hans Jürgen / Häger, Peter (Hg.) unter Mitarbeit von Karl Hengst / Konrad Zillober / Irmingard Böhm / Jochen Bohn, Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 - 1945, Paderborn 2002, S. 911.
Empfohlene Zitierweise: Peter Ludwig Winkler, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01846. Letzter Zugriff am 22.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.