Franz Xaver Willbold

Katholischer Geistlicher der Diözese Augsburg

* 4. Januar 1881, ✝ 1. Februar 1961
Dr. theol.,
30.7.1905 Priesterweihe,
4.9.1905 Hilfspriester in Günzburg an der Donau,
13.12.1905 Stadtkaplan in Günzburg an der Donau,
1.6.1906 Stadtkaplan bei Sankt Georg in Augsburg,
30.4.1909 Pfarrkuratievikar in Kadeltshofen,
7.4.1910 Pfarrkurat in Kadeltshofen,
2.5.1912 Pfarrer in Gannertshofen,
12.10.1916 Pfarrer in Rettenbach (Günzburg),
18.10.1928 Stadtpfarrer in Lauingen,
1.7.1951 freiresigniert,
Kommorant in Lauingen.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1933, Augsburg o.J. [1933], S. 101, 238.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1952 (Stand vom 1. Januar 1952), Augsburg o.J. [1952], S. 281.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg 1965, Augsburg o.J. [1965], S. 427.
Empfohlene Zitierweise: Franz Xaver Willbold, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01749. Letzter Zugriff am 20.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.