Ludwig Bergmaier

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 20. August 1889, ✝ 22. September 1974
29.6.1914 Priesterweihe,
7.7.1914 Aushilfspriester in Berg ob Landshut,
10.9.1914 Koadjutor in Tegernsee,
26.8.1916 Kaplan bei Sankt Nikolaus in Rosenheim,
1.2.1923 Benefiziumsverweser bei Sankt Nikolaus in Rosenheim,
27.10.1932 Pfarrer in Tegernsee,
1934 Anzeige wegen eines Beschwerdebriefes mit dem Vorwurf des Konkordatsbruches und der Verfolgung der Kirche,
7.8.1934 Verwarnung durch die Gestapo wegen religiöser Vorträge,
22.9.1946 Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. XXX, 223.
Berghammer, Ludwig, in: Hehl, Ulrich von / Kösters, Christoph / Stenz-Maur, Petra / Zimmermann, Elisabeth (Bearb.), Priester unter Hitlers Terror. Eine biographische und statistische Erhebung, Bd. 1, 4., durchgesehene und ergänzte Auflage, Paderborn u.a. 1998, S. 907.
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Bergmaier, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/01482. Letzter Zugriff am 11.08.2022.