Sebastian Staudhamer

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 18. Dezember 1857, ✝ 22. Januar 1945
29.6.1881 Priesterweihe,
30.7.1881 Kurat in Mariahilf-Passau,
20.7.1882 Koadjutor in Zeilarn,
19.7.1884 Kooperator in Neukirchen v. W.,
4.7.1886 Chorvikar bei Sankt Kajetan in München,
5.10.1905 Kanonikus bei Sankt Kajetan in München,
3.5.1923 Stiftsdekan bei Sankt Kajetan in München,
1.4.1931 Verweser der Stiftspredigerstelle bei Sankt Kajetan in München,
Kirchenvorstand und Kustos der Reichen Kapelle,
Päpstlicher Geheimkämmerer,
Königlicher Geistlicher Rat.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Staudhamer, Sebastian, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 02.09.2015)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. XXVIII, 39, 193.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 222.
VIAF: 37688177
Empfohlene Zitierweise: Sebastian Staudhamer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/01410. Letzter Zugriff am 14.08.2022.